URL: www.caritas-offenbach.de/presse/froehliche-ostereiersuche-im-garten-der-
Stand: 31.10.2018

Pressemitteilung

Fröhliche Ostereiersuche im „Garten der Generationen“ der Caritas Offenbach

Offenbach
Auf dieses Startzeichen haben zahlreiche Jungen und Mädchen im Kindergarten- und Grundschulalter gespannt gewartet, auch wenn sie eben noch der Geschichte von „Hipp und „Hopp, den Hasenkindern“ lauschten. Jetzt schwärmen sie in alle Himmelsrichtungen aus, um in der großzügigen Gartenanlage gefärbte Eier und Schokoladeneier aufzuspüren. Die Sonne hilft auf ihre Weise bei der Suche: auf der Wiese, an den Forsythiensträuchern und bei den Spielgeräten sieht man es verräterisch bunt glitzern. Bei traumhaft mildem Frühlingswetter und Sonnenschein sind rund 80 Offenbacher Kinder mit Elternteil, Oma oder Paten vergangene Woche der Einladung ins Caritaszentrum in Offenbach-Lauterborn gefolgt.

Am Tisch der Helferinnen vom Nachbarschaftsnetzwerk „Aktiv Altern im Lauterborn“ türmt sich schnell ein Ostereier-Berg auf. „Wir wollen, dass kein Kind leer ausgeht“, erklärt eine Seniorin. „Deshalb werden die Ostereierfunde von den Kindern hierher gebracht und zum Schluss gerecht verteilt.“ Drei Seniorinnen, die auch beim Verstecken der Eier geholfen haben, füllen im Eiltempo immer gleich viele Eier in Tütchen ab und überreichen sie den Kids. Als die Tütchen ausgehen und immer noch Eier übrig sind, werden Servietten zu Hilfe genommen.

Währenddessen haben die Großen an österlich geschmückten Tischen und Bänken, die auf der Wiese stehen, Platz genommen und plaudern bei einer Tasse Kaffee oder Saft. Eine ältere Besucherin erzählt, dass ihr das Nachbarschaftsnetzwerk eine Hausaufgabenbetreuung vermittelt habe. Zweimal pro Woche helfe sie nun einer pakistanischen Grundschülerin bei den Hausaufgaben. „Ich hoffe so sehr, das Mädchen fürs Lesen begeistern zu können“, verrät die Bibliothekarin im Ruhestand. Heute sei sie mit dem Mädchen und ihrem Bruder aber lieber zur Ostereiersuche gekommen.

„Es ist toll, dass so viele Kinder mitmachen – bestimmt dreimal so viel wie im ersten Jahr. Unsere Osteraktion scheint sich rumzusprechen“, freuen sich die Initiatorinnen Edith Heilos und Nicole Horn vom Caritasverband Offenbach. Im vergangenen Jahr haben sie die Aktion ins Leben gerufen. Daran organisatorisch beteiligt sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Projekte ELMO „Eltern lernen mit in Offenbach“, „Babypedia“ – eine offene Gesprächsgruppe für schwangere Frauen und junge Mütter sowie das Projekt “Familienpaten“ und die Stadtteilinitiative für ältere Menschen „Aktiv Altern im Lauterborn“.

Als jedes Kind sein Oster-Tütchen in Empfang genommen hat, wird der Spielplatz erobert. Besonders beliebt und umlagert sind die Schaukeln, die Wasserspielanlage mit Matschbecken und der Trampolinboden. Der „Garten der Generationen“, in unmittelbarer Nähe zu den Caritas-Altenpflegeheimen St. Ludwig und St. Elisabeth im Grünen gelegen, versteht sich als Begegnungsort für Jung und Alt. Neben Spielgeräten für kleine und größere Kinder sind dort viele sonnige und schattige Sitzplätze zu finden, die gut mit Rollator und Rollstuhl angefahren werden können und gerne genutzt werden. Auch beim Klangspiel scheinen sich immer wieder neue Ensembles zusammenzufinden: ob Gongschlag oder Glockenspiel – durch die Frühlingsluft schwingen immer ein paar Töne mit. (sha)