Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Ein offener, übersichtlicher und gut beleuchteter Wohn-, Küchen- und Aufenthaltsraum ist der gemeinsame Lebensmittelpunkt.

Bei schönem Wetter lädt der eigene Garten mit Blumen- und Kräuterbeeten zum Verweilen ein.
Die vielfältigen und doch vertrauten Aktivitäten helfen, vorhandene Kompetenzen zu fördern und so
weit wie möglich zu erhalten. Das Angebot der Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz trifft die Lebenswirklichkeit vieler älterer Paare. Während sich der eine Partner guter Gesundheit erfreut, benötigt der andere besondere Versorgung und Betreuung. Je nach Wunsch und eigenen Kräften kann der gesunde Partner den anderen im Alltag begleiten, bei Betreuung und Pflege mithelfen und dennoch mit gutem Gewissen das eigene Leben gestalten – das ist die Idee dieses Modells.

Das Zusammenleben von demenziell veränderten Menschen ist auch unter Einbeziehung der Selbsthilfe der Bewohner und sonstiger Personen in einer Wohngemeinschaft nur möglich, wenn die erforderliche Pflege und Betreuung der Mitglieder auch durch professionelle Helfer von Pflegediensten in den Räumen der Wohngemeinschaft unterstützt wird. Die Mietergemeinschaft muss sich daher gemeinsam darauf einigen, welche Dienste die zusätzlich erforderliche professionelle Versorgung der Mitglieder der Wohngemeinschaft sicherstellen sollen. Für die Finanzierung eines Teiles der Versorgung durch Pflege- und Betreuungsdienste können Teile der ambulanten Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch genommen werden.

Unsere Maßnahme wurde gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie.

 

Betriebskonzept ambulante Wohngruppe

Demenz Wohngruppen